#1

Keine Kindergärten ohne Außengelände!

in Fachpolitik 11.10.2016 22:55
von Angelika Mauel • 19 Beiträge

Endlich! Das Kinderhilfswerk stellt spät, aber immerhin schneller als der Deutsche Kinderschutzbund eine wichtige Forderung: https://www.dkhw.de/unsere-arbeit/schwer...aussenflaechen/

Für diejenigen, die ein wenig über das Ausmaß der lange geduldeten Misere erfahren möchten, setze ich einmal einen Link auf ein Fachforum für Erzieher/innen: http://www.forum-fuer-erzieher.de/viewtopic.php?f=53&t=6060 In dem vor fast viereinhalb Jahren begonnenen Thread wurde immer wieder darauf aufmerksam gemacht, dass es nicht in Ordnung ist, Kindern und ihren Erzieherinnen Kindergärten ohne ein ausreichend großes und attraktives Außengelände zuzumuten.

Übrigens war es mir nicht möglich, in einer Fachzeitschrift für Erzieherinnen kritisch über Kindergärten ohne Garten zu schreiben. Das Magazin "unerzogen" - eine Zeitschrift, die sich vorrangig an Eltern richtet, die an Homeschooling und freien Schulen interessiert sind, war deutlich offener für Kiritik an unseren Kinderparadiesen.

Freundliche Grüße

Angelika Mauel


zuletzt bearbeitet 11.10.2016 22:59 | nach oben springen

#2

RE: Keine Kindergärten ohne Außengelände!

in Fachpolitik 07.11.2016 09:48
von Angelika Mauel • 19 Beiträge

Hallo!

In der vorletzten Ausgabe von "Kindergarten heute" wurde die Resolution des Kinderhilfswerks abgedruckt, aber weiter nicht thematisiert. Mich interessiert, ob in der Zeitschrift "Betrifft Kinder" ausführlicher auf die Resolution eingegangen wurde oder ob dies für die nächste Zeit geplant ist. Kann mir im Forum bitte jemand Antwort geben oder sollte ich mich an die Redaktion wenden?

Da der Vorstoß des Kinderhilfswerks noch keinen beachtlichen Bekanntheitsgrad erreicht hat, frage ich mich, ob es eine Art Schockstarre gibt, die verhindert, dass sich mehr Menschen des Themas annehmen?

http://www.kindergartenkritik.de/nobody-is-perfect/
Was ist eigentlich los, wenn so etwas möglich ist? Für 15 Krippenkinder und ihre Erzieher ein Außengelände von circa 60 qm? Also für vier Kinder draußen nur so wenig Platz wie ein kleiner Stellplatz für ein Auto beansprucht.
Und der Träger der Kita Berghasen ist der Ortsverband des Stuttgarter Kinderschutzbundes, und man hat es selbstveständlich gut gemeint, und die freie Presse hatte auch nichts zu kritisieren...

Kein Wunder, dass bei Kindern so oft Syndrome diagnostiziert werden und dass junge Erzieherinnen manchmal bald nach dem Abschluss der Ausbildung aus dem Beruf aussteigen.

Freundliche Grüße

Angelika Mauel


zuletzt bearbeitet 07.11.2016 09:49 | nach oben springen

#3

RE: Keine Kindergärten ohne Außengelände!

in Fachpolitik 23.11.2016 19:29
von Angelika Mauel • 19 Beiträge

Hallo!

In der Dezemberausgabe der Zeitschrift "Psychologie heute" gibt es einen wundervollen Artikel mit der Überschrift "Die Waldmedizin". https://www.psychologie-heute.de/das-hef...ie_waldmedizin/

Wissenschaftliche Erkenntnisse werden auf eine Weise vorgestellt, die nicht nur den Verstand anspricht, sondern in erster Linie berührt. Wie barbarisch ist es doch, Kinder in Dachgeschosskitas zu betreuen oder in Einrichtungen, in denen im Sommer nur Sonnensegel für Schatten sorgen sollen. Die Kinder, die sich nicht gegen diese Form der Unterbringung wehren können und die Erzieherinnen, die es könnten, hätten andere Kindergärten verdient.

Freundliche Grüße

amaria

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: sorella
Forum Statistiken
Das Forum hat 38 Themen und 270 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de