#1

Mittagsschlaf in der Kita

in Pädagogik 02.11.2015 13:50
von Susanne We • 1 Beitrag

Meine beiden Töchter sind fast 5 und 3 Jahre alt. Beide gehen in die selbe Kita, aber in verschiedene Gruppen. Die Gruppen sind gemischtaltrig. In der Kitasatzung steht, dass der Mittagsschlaf keine Pflicht ist, jedoch geruht werden soll. Wenn ein Kind nach 30 Minuten nicht eingeschlafen ist, wird es auch nicht gezwungen zu schlafen. Leider schlafen beide Kinder innerhalb dieser Zeit ein. Am Abend schlafen sie dann erst zwischen 21:30 und 22:15 ein. Da ich seit April arbeite, bin ich selbst um 21 Uhr schon hundemüde - kann aber nicht schlafen gehen, weil meine Kinder noch Halligalli machen. Eine Zweisamkeit mit meinem Mann habe ich auch schon lange nicht mehr, weil wir keine einzige Minute am Tag ohne Kinder haben. Ich bin Elternvertreter und habe auch schon diverse Gespräche mit Eltern, Leiterin und Erziehern gehabt. Aber es hat sich nichts geändert. Einige Eltern der Gruppe befürworten den Schlaf, die Erzieher sind der Meinung er sei total wichtig für die Kinder und mir wird nur immer wieder geraten die Kinder morgens früher zu wecken und am Nachmittag auszupowern. Sie sind aber ausgepowert - im Winter, wenn sie sich kaum austoben wird es 22:30-22:45 sein...
Ich weiss mir keinen Rat mehr. Wechseln kann ich den Kindergarten auch nicht, da es keine freien Plätze für die älteren Kinder hier in Mahlsdorf gibt, weil die anderen Kitas alle altershomogene Gruppen haben und das hier Zuzugsgebiet ist.

Viele Grüsse

nach oben springen

#2

RE: Mittagsschlaf in der Kita

in Pädagogik 02.11.2015 19:19
von Detlef Diskowski • 27 Beiträge

Hallo Susanne,
ich kann deine Situation gut nachvollziehen und auch deinen Ärger.
Was mich etwas irritiert ist, dass die Frage, ob und wann welche Kinder müde oder ruhebedürftig sind, bei der Diskussion anscheinend keine Rolle spielt: Es gibt Regeln, es gibt Wünsche und Einstellungen von ErzieherInnen und Eltern ... Aber müsste es nicht das vorrangige Thema sein, welche (unterschiedlichen) Bedürfnisse die einzelnen Kinder haben?
Kein Zweifel, auch die (jeweils unterschiedlichen) Bedürfnisse der Erwachsenen sind berechtigt und sind einzubeziehen. Aber dann als Diskussion über Bedürfnisse und nicht über Regeln.
Konkret: Wenn deine Kinder innerhalb einer halben Stunden einschlafen .... glaubst du, sie sind nicht müde? Wie wär´s wenn sie "wachgehalten" werden? Überdrehte Kinder sind auch kein Zuckerschlecken.
Manchmal hilft es auch über den unmittelbaren Anlass hinaus zu schauen:
- Wenn spätabends Halligalli ist; haben die Kinder dann vielleicht tagsüber zu wenig Halligalli? Bietet die Kita am Nachmittag noch was an, oder ist organisierte Langeweile?
- Könnt ihr abends in der Familie gemeinsam langsam zur Ruhe kommen? (Kuscheln und vorlesen auf dem Sofa..)
Nur so Ideen ... weil mir mit einem "Entweder - Oder" die Situation nicht geklärt erscheint.
Grüße und viel Glück beim Finden einer Lösung

nach oben springen

#3

RE: Mittagsschlaf in der Kita

in Pädagogik 02.11.2015 19:45
von Detlef Diskowski • 27 Beiträge

Hier ist eine interessante DVD zu dem Thema: http://www.av1-shop.de/kitas-traeger/348...altung-in-kitas

nach oben springen

#4

RE: Mittagsschlaf in der Kita

in Pädagogik 22.06.2016 17:09
von amaria • 10 Beiträge

Meine Meinung ist, dass ein Einschlafen gar nicht erzwungen werden kann und dass der hartnäckige Versuch, ein Kind zum Schlaf zu bringen ein ebensolcher Eingriff in die natürlichen Rechte eines Kindes ist, wie das leider übliche Wecken unausgeschlafener Kinder, um sie in eine Einrichtung zu bringen.
Was ist nur mit uns los, wenn wir nicht einmal das Schlafbedürfnis von Kindern respektieren? Kinder werden von allein wach und wenn sie müde sind, zeigen sie uns dies auch durch ihr Verhalten.
Würden Eltern es wagen, einfach den Schlaf ihres Chefs zu stören?

Als ich Anfang der Neunziger meine Ausbildung begonnen habe, waren die Kindergartenneulinge fast alle vier Jahre alt und die Kindergärten hatten über Mittag geschlossen. Das war alles andere als angenehm für berufstätige Eltern. Es lohnte kaum, Kinder nachmittags für zwei Stunden Betreuung in den Kindergarten zu bringen. Nachmittags waren deshalb nur wenige Kinder da. Das lag aber auch daran, dass nicht wenige der Vierjährigen nach einem tubulenten Vormittag in einer großen Gruppe freiwillig wieder Mittagsschlaf gemacht haben oder einfach irgendwo einschliefen...

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Marina Vogelmann
Forum Statistiken
Das Forum hat 38 Themen und 270 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de